Das englische Wort „cavil“ ist ein vielseitiges Verb und Substantiv, das sich auf das Erheben von kleinlichen oder unbedeutenden Einwänden oder Beschwerden bezieht. Es stammt vom lateinischen Wort „cavillari“ ab, was „spotten“ oder „nörgeln“ bedeutet. Lassen Sie uns die verschiedenen Facetten dieses interessanten und oft unterschätzten Wortes genauer betrachten.

Bedeutung

„Cavil“ bedeutet, kleinliche oder unbedeutende Einwände oder Beschwerden zu erheben. Als Substantiv beschreibt es eine solche Einwendung oder Beschwerde. Im Deutschen könnte man es mit „nörgeln“, „kritteln“ oder „einwenden“ übersetzen.

Verwendung

  1. Kleinliche Einwände „Cavil“ wird häufig verwendet, um Einwände oder Beschwerden zu beschreiben, die als kleinlich oder unbedeutend betrachtet werden:
    • „She caviled at the minor details of the plan, ignoring the bigger picture.“
      (Sie nörgelte an den kleinen Details des Plans herum und ignorierte das größere Ganze.)
  2. Beschwerden über Unwichtiges Es kann auch verwendet werden, um Beschwerden über triviale oder unwichtige Dinge zu beschreiben:
    • „His constant cavils made it difficult to have a constructive conversation.“
      (Seine ständigen Nörgeleien machten es schwierig, ein konstruktives Gespräch zu führen.)
  3. Rechtliche und formale Kontexte „Cavil“ wird auch in rechtlichen oder formalen Kontexten verwendet, um Einwände gegen technische oder unwichtige Punkte zu beschreiben:
    • „The lawyer’s cavils over minor procedural issues delayed the trial.“
      (Die Einwände des Anwalts gegen kleine Verfahrensfragen verzögerten den Prozess.)

Beispiele im täglichen Gebrauch

Hier sind einige Beispiele, wie „cavil“ in alltäglichen Sätzen verwendet werden kann:

  • „Instead of focusing on the main issues, he preferred to cavil about insignificant matters.“ (Statt sich auf die Hauptprobleme zu konzentrieren, nörgelte er lieber über unbedeutende Dinge.)
  • „Her habit of caviling at every suggestion made her unpopular among her colleagues.“ (Ihre Angewohnheit, jede Vorschlag zu kritisieren, machte sie bei ihren Kollegen unbeliebt.)
  • „The committee spent hours caviling over the wording of the report.“ (Das Komitee verbrachte Stunden damit, über die Formulierung des Berichts zu nörgeln.)

Synonyme und verwandte Wörter

Einige Synonyme für „cavil“ sind „quibble“ (kritteln), „nitpick“ (herumnörgeln), „carp“ (kritteln) und „fuss“ (sich aufregen). Diese Wörter können oft austauschbar verwendet werden, abhängig vom Kontext.

Antonyme

Das Gegenteil von „cavil“ wäre „praise“ (loben), „approve“ (billigen) oder „endorse“ (unterstützen).

Fazit

„Cavil“ ist ein nützliches Wort im englischen Wortschatz, das verwendet wird, um kleinliche und unbedeutende Einwände oder Beschwerden zu beschreiben. Es ist besonders nützlich, um Situationen zu schildern, in denen Kritik oder Beschwerden als übertrieben oder unnötig empfunden werden.

Indem wir Wörter wie „cavil“ in unseren Wortschatz aufnehmen, erweitern wir unsere Fähigkeit, komplexe kommunikative und soziale Zustände zu beschreiben. Nutzen Sie dieses Wort bewusst, um Situationen und Personen, die durch ihre Neigung zu kleinlichen Einwänden gekennzeichnet sind, detailliert und präzise darzustellen. Es ist ein hervorragendes Beispiel für die Ausdruckskraft und Präzision der englischen Sprache.

Vorheriger ArtikelCarp
Nächster ArtikelChary

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.