Das englische Wort „debauch“ ist ein vielseitiges Verb und Substantiv, das sich auf exzessives und zügelloses Verhalten bezieht, oft im Zusammenhang mit dem Konsum von Alkohol und anderen Vergnügungen. Es stammt vom französischen Wort „débaucher“ ab, was „verderben“ oder „verführen“ bedeutet. Lassen Sie uns die verschiedenen Facetten dieses eindrucksvollen Wortes genauer betrachten.

Bedeutung

„Debauch“ bedeutet im Wesentlichen, sich exzessiv und hemmungslos zu vergnügen, oft auf eine Weise, die als moralisch verwerflich angesehen wird. Im Deutschen könnte man es mit „Ausschweifung“ oder „Zügellosigkeit“ übersetzen.

Verwendung

  1. Exzessives Verhalten „Debauch“ wird häufig verwendet, um exzessives Verhalten zu beschreiben, das mit Feiern, Trinken und anderen Vergnügungen verbunden ist:
    • „After winning the championship, the team went on a debauch that lasted all night.“
      (Nach dem Gewinn der Meisterschaft gingen die Mannschaft in eine Ausschweifung, die die ganze Nacht dauerte.)
  2. Moralischer Verfall Es kann auch verwendet werden, um den moralischen Verfall oder die Verderbtheit einer Person oder Gruppe zu beschreiben:
    • „The novel depicts the protagonist’s gradual debauch as he succumbs to the temptations of city life.“
      (Der Roman schildert den allmählichen moralischen Verfall des Protagonisten, als er den Versuchungen des Stadtlebens erliegt.)
  3. Verführen und Verderben Als Verb kann „debauch“ auch bedeuten, jemanden zu verführen oder zu verderben, indem man ihn zu exzessivem und unmoralischem Verhalten anregt:
    • „He was accused of trying to debauch the youth with his radical ideas.“
      (Er wurde beschuldigt, versucht zu haben, die Jugend mit seinen radikalen Ideen zu verderben.)

Beispiele im täglichen Gebrauch

Hier sind einige Beispiele, wie „debauch“ in alltäglichen Sätzen verwendet werden kann:

  • „The debauch of the Roman emperors is well documented in historical texts.“ (Die Ausschweifungen der römischen Kaiser sind in historischen Texten gut dokumentiert.)
  • „She feared that the city’s nightlife would debauch her son.“ (Sie fürchtete, dass das Nachtleben der Stadt ihren Sohn verderben würde.)
  • „The film explores themes of power, debauch, and redemption.“ (Der Film untersucht Themen wie Macht, Ausschweifung und Erlösung.)

Synonyme und verwandte Wörter

Einige Synonyme für „debauch“ sind „corrupt“ (korrumpieren), „deprave“ (verderben), „dissipate“ (verschwenden) und „intoxicate“ (berauschen). Diese Wörter können oft austauschbar verwendet werden, abhängig vom Kontext.

Antonyme

Das Gegenteil von „debauch“ wäre „reform“ (reformieren), „purify“ (reinigen) oder „restrain“ (zügeln).

Fazit

„Debauch“ ist ein kraftvolles und ausdrucksstarkes Wort im englischen Wortschatz, das verwendet wird, um exzessives und zügelloses Verhalten sowie moralischen Verfall zu beschreiben. Es ist besonders nützlich, um die Dynamik von Ausschweifungen und moralischer Verderbtheit präzise auszudrücken.

Indem wir Wörter wie „debauch“ in unseren Wortschatz aufnehmen, erweitern wir unsere Fähigkeit, komplexe soziale und moralische Zustände zu beschreiben. Nutzen Sie dieses Wort bewusst, um Situationen von Exzess und Verfall detailliert und präzise darzustellen. Es ist ein hervorragendes Beispiel für die Ausdruckskraft und Präzision der englischen Sprache.

Vorheriger ArtikelDalliance
Nächster ArtikelDebonair

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.