Bedeutung und Herkunft

Das englische Wort „anathema“ stammt aus dem Griechischen „ἀνάθεμα“ (anathema), das ursprünglich ein „Gabenopfer“ bedeutete. Im Laufe der Zeit wandelte sich die Bedeutung und es wurde verwendet, um eine verfluchte oder geächtete Person oder Sache zu beschreiben. Im Deutschen könnte man es mit „Verfluchung“, „Bann“ oder „etwas Verabscheuungswürdiges“ übersetzen.

Verwendung im Englischen

„Anathema“ wird verwendet, um eine Person oder Sache zu beschreiben, die verabscheut oder vehement abgelehnt wird. Hier einige Beispiele, wie „anathema“ in Sätzen verwendet wird:

  • “The idea of ​​betraying his friends was anathema to him.”
  • “For many environmentalists, the construction of a new oil pipeline is anathema.

Synonyme

Um den Wortschatz zu erweitern, ist es nützlich, Synonyme von „anathema“ zu kennen. Diese Synonyme können je nach Kontext austauschbar verwendet werden:

  • Abomination
  • Excommunication
  • Curse
  • Detestation
  • Pariah

Unterschied zwischen „Anathema“ und ähnlichen Wörtern

Während „anathema“ eine besondere Betonung auf starke Ablehnung und Verfluchung legt, haben ähnliche Wörter unterschiedliche Nuancen:

  • Abomination bedeutet „Abscheulichkeit“ und betont starke moralische Abneigung.
  • Excommunication bedeutet „Exkommunikation“ und bezieht sich auf den formellen Ausschluss aus einer religiösen Gemeinschaft.
  • Curse bedeutet „Fluch“ und betont die Verhängung von Unglück oder Pech.
  • Detestation bedeutet „Abscheu“ und beschreibt starke Abneigung oder Ekel.
  • Pariah bedeutet „Ausgestoßener“ und bezieht sich auf eine Person, die gesellschaftlich geächtet ist.

Beispiele aus der Literatur

„Anathema“ wird häufig in literarischen Werken verwendet, um starke negative Emotionen oder gesellschaftliche Ablehnung zu beschreiben. Hier ein Beispiel:

  • “In the village, the heretic was considered an anathema.

Fazit

Das Wort „anathema“ ist ein kraftvolles und ausdrucksstarkes Wort im Englischen, das starke Ablehnung oder Verfluchung beschreibt. Es ist besonders nützlich in formellen, literarischen oder religiösen Kontexten und kann durch eine Vielzahl von Synonymen ersetzt werden, um verschiedene Nuancen der Ablehnung auszudrücken.

Nutzen Sie „anathema“, um Ihre Englischkenntnisse zu erweitern und Ihre Ausdrucksfähigkeit zu verfeinern. Es ist ein Wort, das zeigt, wie intensiv menschliche Abneigung und gesellschaftliche Ächtung sein können.


Vorheriger ArtikelAghast
Nächster ArtikelAnimosity

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.